Besonderheiten bei Streik

  1. Gesetzliche Regelung

    Wird Ihr Betrieb bestreikt, so dürfen Sie keine Leiharbeitnehmer für sich tätig werden lassen;

    außer Sie stellen sicher, dass Leiharbeitnehmer keine Tätigkeiten übernehmen, die bisher von Arbeitnehmern erledigt wurden, die sich im Arbeitskampf befinden oder ihrerseits Tätigkeiten von Arbeitnehmern, die sich im Arbeitskampf befinden, übernommen haben (§ 11 Abs. 5 AÜG).

  2. Rechtsfolgen eines Verstoßes

    Lassen Sie den Leiharbeitnehmer entgegen der vorgenannten Regelung bei Streik Tätigkeiten übernehmen, liegt darin eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 500.000,00 € geahndet werden kann.